Guides

Auf dieser Seite haben wir für euch ein paar Kletter- und Boulderführer sowie spezielle Ratgeber zusammengestellt, welche wir euch wärmstens empfehlen.

Diese Seite enthält Affiliate-Links.

Athletiktraining fürs Klettern und Bouldern

Die individuelle Kletterleistung nachhaltig verbessern und durch ein besseres Verständnis für die eigene Anatomie der Verletzungsquote entgegenwirken: „Athletiktraining fürs Klettern und Bouldern“ von Bernd Bachfischer ist der Ratgeber für alle, die sich optimal auf die Belastung an der Vertikalen vorbereiten möchten.

Ob im Freien oder indoor, gesichert oder ungesichert: Klettern beansprucht den ganzen Körper. In „Athletiktraining fürs Klettern und Bouldern“ erhält der Leser theoretisches Hintergrundwissen, das er mit Hilfe von über 60 bebilderten Übungen direkt anwenden kann. Darüber hinaus gibt der Sportwissenschaftler und ausgebildete Klettertrainer Bernd Bachfischer einen informativen Einblick in die Trainingspraxis. Der fachlich fundierte Ratgeber erklärt verschiedene Trainingsmethoden mit und ohne Geräte. Außerdem enthalten: Anregungen für Trainingspläne jeden Leistungsgrades sowie Tipps für ein motorisches Koordinationstraining.

 

Sportklettern Innsbruck und seine Feriendörfer: Sportklettern - Klettersteige - Eisklettern - Bouldern

Rund um Innsbruck gibt es sowohl zahlreiche alte, traditionsreiche als auch neue, moderne Klettergärten und Klettersteige. In kaum einer anderen Region finden sich derart vielfältige Möglichkeiten zum Klettern in allen Spielarten und Schwierigkeitsgraden. Neben den talnahen Gebieten gibt es sensationelle alpine Klettermöglichkeiten hoch über Innsbruck.

Die Palette der Mehrseillängen-Routen ist ebenfalls schier unerschöpflich. In der Martinswand, der Ehnbachklamm oder hoch über Innsbruck an der westlichen Sattelspitze gibt es jede Menge Mehrseillängen-Routen. Besonders beliebt sind die plaisirmäßig abgesicherten Routen am Vorbau der Martinswand. In Stams, beim Locherboden oder in Telfs gibt es Klettergärten, die aufgrund der perfekten Absicherung und ihrer schönen Lage besonders für Familien geeignet sind.

 


Alpen en Bloc - 1

Die neue überarbeitete Auflage konzentriert sich in erster Linie auf die drei Topgebiete Magic WoodSilvapark und Daone. Alle drei Gebiete wurden überarbeitet und umfassen nun fast doppelt so viele Boulderprobleme wie zuvor! Im nun vorliegenden Band 1 findet ihr somit topaktuelle Topos der lohnendsten Gebiete im gesamten Alpenraum!

Alpen en Bloc - 2: Bouldering in the alps

Ob für Einheimische, Boulderer mit Vorliebe für alpine Umgebung oder Alpinisten, die zwischen zwei Bergtouren auch gerne mal gediegen Bouldern wollen: "Alpen en bloc" liefert Material genug für Bouldertage ohne Ende.

Der zweibändige Führer bringt sportliches Klettern, urwüchsige Natur und chilliges Miteinander gekonnt unter eine Mütze und stellt die besten Spots zwischen Innsbruck und Wien vor: Block für Block, Zug um Zug. Interviews mit den Haupterschließeren und Portraits der prägenden Protagonisten runden das potentielle Standardwerk ab.

Die Auswahl von "Alpen en bloc - Band 2" reicht vom bayerischen Sudelfeld über die wichtigsten Gebiete im Zillertal hinunter in die Dolomiten, und übers Blaueis und den Attersee bis vor die Tore Wiens. Crashpad zusammenklappen, Schuhe und Kalk einpacken, los geht's!



Kletterführer „Sportklettern - Klettersteige - Eisklettern - Bouldern Ferienregionen Imst, Pitztal und Ötztal“

Der neue Kletterführer „Sportklettern - Klettersteige - Eisklettern - Bouldern Ferienregionen Imst, Pitztal und Ötztal“ enthält die aktuellsten Topos der zahlreichen Klettergebiete in den Ferienregionen ImstPitztalund Ötztal. In dem Kletterführer sind alle Gebiete mit Routenauflistung, Routenstatistik, Gebietsbeschreibung, Symbolleiste, Topo, Anfahrtsskizze und Gebietsfotos beschrieben. Die Erschließer und Locals kommen jeweils mit Zitaten zu ihrem Lieblingsfels zu Wort. Das Ringbuch ist besonders praktisch, da es komplett auf- und umgeklappt werden kann. Die vielen hervorragenden Kletter- und Landschaftsbilder vermitteln einen perfekten Eindruck der jeweiligen Felsen, Klettersteige und Eisfälle. Ein moderner Kletterführer, der keine Wünsche offen lässt und Lust aufs Klettern in den Ferienregionen ImstPitztal und Ötztal macht.

 



Sportclimbing in Tirol

Vertical-Life präsentiert „Sportclimbing in Tirol“, den neuen Führer für das Sportkletter-Eldorado in den Alpen. Eines der Hauptmerkmale dieser Region ist die unmittelbare Nähe von Granit- und Kalkfelsen. Hier finden sowohl Profis, ambitionierte Kletterer als auch Familien und Anfänger geeignete Routen für Training und Freizeit. Das 640 Seiten starke Buch beschreibt in acht Kapiteln die Sportklettermöglichkeiten um Innsbruck, im Ötztal, um Imst, Reutte, im Zillertal, um den Wilden Kaiser, Rofan und in Osttirol. Der Kletterführer gibt detaillierte Informationen zu über 90 Klettergärten mit insgesamt mehr als 4.600 Routen. Das klare, moderne Design mit genauen Karten, Übersichten und Farbfoto-Topos sorgt für eine optimale Orientierung.


Zillertal

Der bewährte Zillertal-Standardführer von Markus Schwaiger in der dritten völlig überarbeiteten und neu gestalteten Ausgabe. Die Mehrseillängentouren fehlen, dieser Platz wurde gefüllt mit zahlreichen neuen Routen in bekannten Klettergärten aber auch in bislang nicht veröffentlichen  Gebieten. Auch bei den Bouldern sind zahlreiche neue Probleme dazugekommen, alte Projekte konnten mittlerweile gelöst werden und sind beschrieben. In der Summe ist der Umfang von ca. 500 Seiten (!) gleich geblieben; also haufenweise neue Möglichkeiten!


Sportklettern in Südtirol

Der völlig neu erhobene Sportkletterführer ist in Zusammenarbeit mit dem Südtitoler Alpenverein entstanden und enthält Informationen zu 91 Sportklettergärten. Alle Inhalte sind auch in der Vertical-Life Climbing App verfügbar. Ein Code, der im Buch zu finden ist, schaltet die entsprechenden digitalen Guides frei.


Bouldern in Südtirol

Der neue Boulderführer präsentiert die 22 schönsten und abwechslungsreichsten Gebiete Südtirols und ist in Zusammenarbeit mit dem AVS entstanden. Alle Inhalte aus den Büchern sind außerdem auch in der Vertical-Life Climbing Appfür Smartphones verfügbar. Ein Code, der im Buch zu finden ist, schaltet die entsprechenden digitalen Guides frei.